PRESSEERKLÄRUNGEN MEDIZIN
   www.presseerklaerungen.de


 
        >    Zurück

   | Home | Suche | Nutzung | Impressum| Kontakt |

 

 

werbende Presseinformation Aviso Kommunikation

Integrative Medizin: Die Zukunft einer
besseren Patientenversorgung?

 

am 3. und 4. Dezember 2010 findet zum dritten Mal der Europäische Kongress für Integrative Medizin (ECIM) in Berlin statt und etabliert sich als internationale Brücke zwischen Schul- und Komplementärmedizin. Wir laden Sie herzlich ein!

Komplementärmedizinische Therapieverfahren (bspw. Homöopathie, Naturheilkunde oder Chinesische Medizin) werden oft kritisch diskutiert und in ihre Wirksamkeit angezweifelt. Doch gegen alle Skepsis ist der Vormarsch komplementärer – also ergänzender – Behandlungsmethoden in der westlichen Schulmedizin nicht mehr von der Hand zu weisen. Zwei Drittel der deutschen Bevölkerung bevorzugt bereits eine Behandlung mit alternativen Therapien. Diese Entwicklung nimmt auch der ECIM auf, indem er durch eine Integration von Schul- und Komplementärmedizin die individuelle Versorgung des Patienten verbessern will.

Vorreiter in Forschung und Praxis: Die Berliner Charité

In ihrer 300-jährigen Geschichte hat sich die Berliner Charité zu einer der traditionsreichsten Institutionen in der Medizin entwickelt. Dass sie auch im Bereich der Komplementär- und Integrativmedizin eine Vorreiterrolle inne hat, wissen hingegen die wenigsten. Nicht umsonst wurde eine der ersten Professuren zur Erforschung der Komplementärmedizin am Institut für Sozialmedizin, Epidemiologie und Gesundheitsökonomie der Charité eingerichtet. „Wir arbeiten an unserem Institut sehr intensiv daran, komplementärmedizinische Therapien, wie zum Beispiel die Chinesische Medizin oder Naturheilkunde, unter gleichen Bedingungen wie schulmedizinische Therapieverfahren zu erforschen und damit den häufigsten Einwand, die Wirksamkeit komplementärmedizinischer Therapien ist nicht nachweisbar, zu widerlegen und der Integrativen Medizin in Wissenschaft und Praxis zu mehr Anerkennung zu verhelfen“, so Professor Stefan N. Willich, Direktor des Instituts und Initiator des ECIM.

Erlebbare Medizin: Der offene Informationstag

Die Anwendungsmöglichkeiten integrativer Ansätze sind vielfältig und spielen auch unter dem Präventionsaspekt eine große Rolle. Daher sind die inhaltlichen Schwerpunkte des diesjährigen Kongresses Krebs, Schmerz, atopische Erkrankungen und vor allem chronische Leiden, deren Therapie ein breites Spektrum an Behandlungsmöglichkeiten erfordert.

Um Integrative Medizin auch allgemein verständlich und erlebbar zu gestalten, wird der Europäische Kongress für Integrative Medizin am 5.Dezember 2010 durch einen offenen Informationstag am Kongressort ergänzt. Von 9.00 bis 17.00 Uhr hat jeder die Chance in Workshops, Kursen und unterschiedlichen Foren, sich umfassend zu informieren, mit Experten ins Gespräch zu kommen und einfache Therapieansätze selbst auszuprobieren.

Einladung: Exklusives Pressegespräch mit internationalen Experten

Der ECIM bietet eine übergreifende Plattform zum intensiven und kritischen Austausch zur Zukunft der besseren, individuellen Patientenversorgung. Wir laden Sie ein, diese Möglichkeit am Vorabend des Kongresses zu nutzen. Beim exklusiven Pressegespräch am Freitagmorgen, den 3. Dezember 2010 stehen Ihnen hochkarätige Experten, wie Professor Stefan N. Willich oder Professor David Eisenberg aus Boston zur Verfügung und freuen sich mit Ihnen in einen anregenden Dialog zu treten.

Integrative Medizin: Die Zukunft einer besseren Patientenversorgung?*

Ort: andel´s Hotel Berlin, Landsberger Allee 106, 10369 Berlin

Zeit:10.00 bis 10.45 Uhr

Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme und bitten um Anmeldung auf beigefügtem -> Antwortfax.

Für Rückfragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.

AVISO kommunikation Reinhardtstraße 2 10117 Berlin Telefon: 030 – 27908826

Mail: juliane.dylus@aviso-kommunikation.de

 

 

WERBUNG


 


ÄRZTE FÜR TIERE e. V.
verfolgt zwei grundsätzliche Ziele:
den politischen Tierschutz und die Förderung
tiergestützter Therapieformen.
mehr   



Mit der neuen Website StARS (Stray Animal Rights Society) engagiert
sich Ärzte für Tiere e.V. für die bisher schutzlosen Straßentiere
und fordert die umgehende Verabschiedung eines
europaweit geltenden Tierschutzgesetzes. mehr
   








     Populäre Allergie-Websites 

      im Info-Netzwerk Medizin 2000
 

SIT, spezifische Immuntherapie, Navigation Allergietherapie allgemein
SIT, spezifische Immuntherapie, Navigation Allergietherapie News
SIT, spezifische Immuntherapie, Navigation Gräser - Impf-Tablette
SIT, spezifische Immuntherapie, Navigation Hausstaub(milben)-Allergie
SIT, spezifische Immuntherapie, Navigation Insektengift-Allergie (Bienen- und Wespengift-Allergie )
SIT, spezifische Immuntherapie, Navigation Lebensmittel-/Nahrungsmittel-Allergie
SIT, spezifische Immuntherapie, Navigation Latex-Allergie
SIT, spezifische Immuntherapie, Navigation Pollen-Allergie
SIT, spezifische Immuntherapie, Navigation Pollen-Asthma-Therapie
SIT, spezifische Immuntherapie, Navigation

spezifische subkutane Immuntherapie (SCIT)

SIT, spezifische Immuntherapie, Navigation sublinguale spezifische Immuntherapie (SLIT)
SIT, spezifische Immuntherapie, Navigation Tierhaarallergie ( Hunde- und Katzenhaar-Allergie)
   

 

 

 

zum Seitenanfang

 


Suche mit Google ® auf den Websites des Info-Netzwerk Medizin 2000


 

 

 



Wichtige Themen-Websites im Info-Netzwerk Medizin 2000 
(13.12.2009)
 

 | Herzinsuffizienz Therapie | Herzinsuffizienz Diagnose Herzschrittmacher | Herzkrankheiten Heuschnupfen Therapie | Highlights Forschung |

| Sport Medizin | Sublinguale spezifische Immuntherapie SLIT | Thymus Therapie | Tierhaarallergie | Tierschutz | Totalendoprothese TEP |

| Zuckerkrankheit | Info-Netzwerk Medizin 2000 | Nutzungsbedingungen | Stichwortsuche Info-Netzwerk Medizin 2000 | Impressum |

 

 

Werbung:
24 h Schlüsseldienst München

Copyright ©  LaHave Media Services Limited